Zum Hauptinhalt springen

Bedingte Geldstrafe ohne Biss

Während kleine Delikte mit einer Busse geahndet werden, ziehen gröbere Vergehen eine meist bedingte Geldstrafe nach sich. Betrunken rasen kostet weniger als falsch parkieren.

Erst bei der Revision des Allgemeinen Teils des Strafgesetzbuches 2007 fand der entsprechende Artikel 42 den Weg in das Gesetz.
Erst bei der Revision des Allgemeinen Teils des Strafgesetzbuches 2007 fand der entsprechende Artikel 42 den Weg in das Gesetz.
Keystone

Kriminaltouristen, die in einer Apotheke Parfüm im Wert von rund 3'000 Franken gestohlen haben und von der Basler Grenzwache in Liesberg erwischt wurden, kamen ungeschoren davon. Die Strafbefehle der behandelnden Staatsanwältin umfassen eine bedingte Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Franken und eine Verbindungsbusse von 100 Franken. Während die bedingte Geldstrafe nicht bezahlt werden muss, ist es zumindest fraglich, ob die 100-fränkige Busse von den beiden in Rumänien wohnhaften Delinquenten bezahlt wird. Auch ob die Busse bei Nichtbezahlung in Rumänien eingetrieben werden kann, darf zumindest bezweifelt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.