Zum Hauptinhalt springen

Anatomie eines Triumphes

Wenn der Freisinn in der Schweiz eine Zukunft haben soll, dann liegt diese rechts von der Mitte. Das ist die Botschaft aus Liestal.

Überwältigendes Resultat. Die neue Basellandschaftliche Regierung mit Monica Gschwind (FDP), Sabine Pegoraro (FDP), Isaac Reber (Grüne), Anton Lauber (CVP) und Thomas Weber (SVP).
Überwältigendes Resultat. Die neue Basellandschaftliche Regierung mit Monica Gschwind (FDP), Sabine Pegoraro (FDP), Isaac Reber (Grüne), Anton Lauber (CVP) und Thomas Weber (SVP).
Keystone

Die Wahlen im Baselbiet haben in der ganzen Schweiz Beachtung erhalten. Selbst in Zürich, wo man den Unterschied zwischen Basel und Baselbiet in der Regel für ein Gerücht hält, haben die Zeitungen auffällig ausführlich reagiert. Der bürgerliche ­Triumph erstaunte. Natürlich versuchten beide wichtigen Tageszeitungen, NZZ und Tages-Anzeiger, in bemerkenswertem Einklang die nationale Bedeutung dieser kantonalen Wahlen herunter­zuspielen. Dafür gibt es durchaus gute Gründe – doch wenn das Signal aus Liestal so ohne jeden Belang wäre: Warum dann überhaupt so hektisch darüber berichten und kommentieren?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.