ABO+

Mord soll nie verjähren

Was, wenn der bis heute ungelöste Kristallhöhlenmord dank Profiler-Hinweisen oder DNA-Spuren aufgeklärt wird? Der Täter könnte nicht mehr bestraft werden.

Kristallhöhlenmord: An dieser Kreuzung wurden Karin (15) und Brigitte (17) 1982 das letzte Mal lebend gesehen. Foto: Tom Egli

Kristallhöhlenmord: An dieser Kreuzung wurden Karin (15) und Brigitte (17) 1982 das letzte Mal lebend gesehen. Foto: Tom Egli

Es war gegen Mittag, als ein Autofahrer die beiden Freundinnen Karin (15) und Brigitte (17) das letzte Mal sah. Sie waren unterwegs auf einer dreitägigen Velotour durch die Ostschweiz. An einer Kreuzung beim Weiler Kobelwies hielten sie an, um die Wegweiser zu studieren – einer davon zeigte den Weg zur Kristallhöhle. Neun Wochen später stiess ein Wanderer unterhalb der Höhle auf ihre Leichen. Das war 1982.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt