ABO+

ETH plant Super-Institut «von Weltklasseformat»

Durch Fusion zweier bestehender und renommierter Forschungsstätten soll ein Leuchtturm entstehen. Nur passt das einigen nicht.

Bei der Forschungsanstalt WSL (im Bild das Biosicherheitslabor in Birmensdorf) sind strukturelle Umwälzungen angesagt.

Bei der Forschungsanstalt WSL (im Bild das Biosicherheitslabor in Birmensdorf) sind strukturelle Umwälzungen angesagt.

(Bild: Keystone)

Martin Sturzenegger@Marsjournal

Die Pläne hätten geheim bleiben sollen – bis mindestens nach den nationalen Wahlen am kommenden Sonntag. Der «Blick» machte sie aber bereits heute Mittwoch publik: Der ETH-Rat will seine Forschungsanstalten neu organisieren. Gemäss einem internen Schreiben, das auch dieser Zeitung vorliegt, sollen dabei bestehende Institute zu einem neuen Super-Institut «von Weltklasseformat», «Swiss Federal Institute of Technology for Environment and Sustainability» genannt, zusammengelegt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt