«Die Kontrolle der Akkus ist kontraproduktiv»

Auf gewissen Direktflügen nach Amerika sind keine ungeladenen Smartphones mehr erlaubt. Das sagt der Sicherheitsexperte Philip Baum zur Massnahme.

Sollen noch länger dauern: Sicherheitskontrolle am Flughafen.

Sollen noch länger dauern: Sicherheitskontrolle am Flughafen.

(Bild: Keystone Eugene Hoshiko)

Angst vor Terroranschlägen: Bei einigen Direktflügen aus Europa erlauben die USA keine ungeladenen Smartphones oder anderen elektronischen Gerätemehr. Philip Baum, der Chef der Londoner Flugsicherheitsfirma Green Light, hält diese Regelung für unsinnig. Nach 9/11 konzentrierten sich die Behörden auf Teppichmesser, nach dem Schuhbomber Richard Reid konzentrierten sie sich auf Schuhbomben, nach den Flüssigbombern auf Flüssigkeiten. «Die Sicherheitsverantwortlichen konzentrieren sich immer nur auf einen spezifischen Gegenstand», sagt Baum.

Er fügt hinzu: «Die Kontrolle der Akkus wird die Wartezeit vor den Sicherheitskontrollen verlängern. Das ist kontraproduktiv», sagt er. Die riesigen Menschenschlangen vor den Sicherheitskontrollen seien ein Ziel für Terroristen.

Anstatt jede Person standardmässig auf alle möglichen Bedrohungen hin zu testen, müsse man individuelle Sicherheitschecks durchführen. «Das Sicherheitspersonal weiss am besten, welche Personen sich auffällig benehmen», sagt Baum. Er spricht dabei nicht von «racial profiling», also dem Aussieben von Personen nach ihrer Nationalität. Vielmehr gehe es darum, das Verhalten der Flugpassagiere zu überwachen. Personen, die Terrorangriffe planen, würden sich meist verdächtig verhalten. Typische Anzeichen hierfür sind etwa Herumzappeln, starkes Schwitzen und das Tragen von Winterkleidern im Sommer.

Auch beim Zoll würden nur diejenigen Personen kontrolliert, die sich verdächtig verhalten, sagt Baum. «Ein Sicherheitssystem kann nur effektiv sein, wenn es nicht vorhersehbar ist.»

sw

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt