Zum Hauptinhalt springen

«200 Schweizer Banken sind in einer heiklen Situation»

US-Steueranwalt Bill Sharp erwartet, dass es noch Jahre dauert, bis der Steuerkonflikt mit den Vereinigten Staaten beigelegt ist.

«Ich denke, die Schweiz ist ziemlich am Limit angelangt»: Steueranwalt Bill Sharp, hier im Herbst 2012 in San Francisco.
«Ich denke, die Schweiz ist ziemlich am Limit angelangt»: Steueranwalt Bill Sharp, hier im Herbst 2012 in San Francisco.
Peter Earl McCollought

Warum haben sich die Schweiz und die USA auf einen Deal mit einer so kurzen Übergangszeit verständigt? Das Abkommen ist das Eingeständnis, dass die Verhandlungen fast fünf Jahre nach dem Verfahren gegen die UBS noch immer kein zählbares Resultat geliefert haben. Nun geben sich beide Seiten ein Jahr, um ihre eigenen Probleme zu lösen. Ich habe mit vielen Bankern und Beratern in Zürich gesprochen. Sie wollen diese Krise endlich beenden. Aber sie fürchten, dass es noch Jahre dauern könnte, bis eine Lösung vorliegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.