Zum Hauptinhalt springen

Glarner und die Flüchtlingstelefone

Der SVP-Asylchef nutzt die Session zur Klärung der grundlegenden Fragen unserer Nation.

Von Lehrlingen und Studenten sei ihm zugetragen worden, dass Asylbewerber den öffentlichen Verkehr gratis nutzen dürften. Ob das stimme, wollte SVP-Nationalrat Andreas Glarner gestern in der bundesrätlichen Fragestunde wissen.

(Antwort des Bundes: nein.)

Und legte nach: Wer bezahlt denen eigentlich die teuren Smartphonegebühren?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.