Zum Hauptinhalt springen

Das steht in den CIA-Dokumenten über Villiger

Der US-Geheimdienst schreibt, dass der frühere Verteidigungsminister in den Abhörskandal verwickelt sei. Der Alt-Bundesrat dementiert das vehement.

Oliver Zihlmann, Thomas Knellwolf, Markus Häfliger, Christoph Lenz, Kurt Pelda und Res Strehle
Der langjährige FDP-Nationalrat und Crypto-Verwaltungsrat Georg Stucky (links) im Gespräch mit dem damaligen Bundesrat Kaspar Villiger im Frühling 1997. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)
Der langjährige FDP-Nationalrat und Crypto-Verwaltungsrat Georg Stucky (links) im Gespräch mit dem damaligen Bundesrat Kaspar Villiger im Frühling 1997. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

«Zu dem Zeitpunkt war mindestens ein Mitglied des Bundesrats an der Vertuschung beteiligt.» Dieses Zitat stammt von der CIA. Der amerikanische Geheimdienst frohlockt, dass er sogar ein Mitglied der Schweizer Regierung instrumentalisieren konnte. Dass ein Bundesrat im fernen Bern half, eine der erfolgreichsten amerikanischen Spionageoperationen vor der Entdeckung durch die Schweizer Justiz zu bewahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen