Zum Hauptinhalt springen

Schwangere Lehrerinnen fallen aus«Das erschwert es, den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten»

Schwangere Lehrerinnen gehören nun zur Corona-Risikogruppe und fehlen monatelang. Schulen planen deswegen mit Klassenzusammenlegungen und Streichung von Schulstunden.

Schwangere Lehrerinnen bleiben wegen Corona zu Hause.
Schwangere Lehrerinnen bleiben wegen Corona zu Hause.
Foto: Alexandra Wey (Keystone)

Kurz vor dem Start in das neue Schuljahr gab das Bundesamt für Gesundheit (BAG) Anfang August bekannt, dass jetzt auch Schwangere zur Risikogruppe gehören. Diese Einstufung ist laut BAG «eine Vorsichtsmassnahme», Sie hat Folgen für die Schulen. «Es zeichnet sich ein Trend ab», sagt Thomas Minder, Präsident des Verbandes der Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz. «Seit das BAG schwangere Frauen zur Risikogruppe zählt, melden sie sich vermehrt vom Dienst ab mit Arztzeugnis, versteht sich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.