Zum Hauptinhalt springen

Corona und SchuleSchwanger zum Unterricht

Lehrerinnen, die ein Kind erwarten, sind in den beiden Basel im Stress. Denn sie sind nicht automatisch krankgeschrieben, obwohl sie das Bundesamt für Gesundheit zu den besonders gefährdeten Personen zählt.

Covid-19 macht Schulen besonders anfällig. Die Sicherheitsstandards wurden drastisch erhöht. Für schwangere Lehrkräfte bedeutet dies aber noch mehr Stress.
Covid-19 macht Schulen besonders anfällig. Die Sicherheitsstandards wurden drastisch erhöht. Für schwangere Lehrkräfte bedeutet dies aber noch mehr Stress.
Foto: keystone-sda.ch

Neueste Studien zeigen, dass schwangere Frauen bei Covid-19 im Vergleich zur Normalbevölkerung einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Ein schwerer Krankheitsverlauf und eine Aufnahme in die Intensivstation seien ebenso möglich wie die Gefahr einer Frühgeburt, heisst es in einem Expertenbericht vom 5. August der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zählt Schwangere seit der Publikation dieses Expertenberichts ebenfalls zu den besonders gefährdeten Personen. Eine Infektion habe eine engmaschige Überwachung zur Folge, hält auch das Bethesda-Spital in einem Informationsblatt fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.