Zum Hauptinhalt springen

«Landlesen» in dritter AuflageSchreiben tut der Seele gut

Der Schreibwettbewerb, entstanden aus einer Kulturinitiative in Biel-Benken, scheint sich zu etablieren. Anmelden kann man sich bis Ende März.

Urs Berger (l.) und Helmut Berger organisieren zum dritten Mal den Schreibevent für jene, die auf dem Land leben.
Urs Berger (l.) und Helmut Berger organisieren zum dritten Mal den Schreibevent für jene, die auf dem Land leben.

Von Tradition lässt sich noch nicht sprechen. Der Schreibwettbewerb «Landlesen» geht dieses Jahr gerade mal in die dritte Runde. Klar ist: Viele freuen sich darauf. Jene, die den Anlass organisieren. Aber auch jene, die mitmachen, die sich mit Prosastücken oder Gedichten beteiligen. Das waren bei den ersten beiden Durchführungen 2017 und 2019 immerhin je 120 Teilnehmende, Menschen jeden Alters, die Unterschiedliches tun, verschiedene Interessen verfolgen, die jedoch zwei Dinge verbindet: Sie schreiben gerne. Und: Sie wohnen allesamt auf dem Land.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.