Zum Hauptinhalt springen

Basel braucht QuartierparkingsSchluss mit der Provinzposse um das Tschudi-Parking!

Ein Parking unter der kleinen Basler Tschudi-Wiese würde das darüber liegende «Naherholungsgebiet» zerstören, behaupten Auto-Gegner. Ein Blick über den Tellerrand hinaus zeigt, dass dieses Argument Quatsch ist.

In Chicago wächst ein halber Wald über einem riesigen Parkhaus. Der Millennium-Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet in der drittgrössten US-Stadt.
In Chicago wächst ein halber Wald über einem riesigen Parkhaus. Der Millennium-Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet in der drittgrössten US-Stadt.
Foto: Andrew Woodley (Education Images/Universal Image)

Der Millennium-Park in Chicago ist eine beeindruckende Ingenieursleistung. Um die Jahrtausendwende hat die drittgrösste Stadt der USA beschlossen, ein altes Gleisfeld in der Nähe des Lake Michigan in einen grossen Park zu verwandeln. Entstanden ist auf einer Fläche, die in etwa der des Basler Zollis entspricht, ein Naherholungsgebiet mit Konzerthallen, Theatern, Spielplätzen für Kinder, Sportanlagen und diversen Kunstinstallationen.

Der Millennium-Park gilt derzeit als der grösste Dachgarten der Welt. Dachgarten deshalb, weil sich unter dem Park, in dem unzählige grosse Bäume gepflanzt wurden, nicht einfach nur Grundgestein befindet. Unter dem Naherholungsgebiet erstrecken sich unter anderem ein riesiges Quartierparking mit Tausenden Parkplätzen sowie eine S-Bahn-Station. Der Millennium-Park ist dabei nur der nördlichste Fleck eines gigantischen zusammenhängenden Parksystems, das rund einem Drittel der Fläche der Stadt Basel entspricht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.