Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wahlen in Basel-StadtStephanie Eymann verpasst absolutes Mehr um 79 Stimmen

Trotz Verlusten: SP bleibt stärkste Partei
Schlussresultate im Grossen Rat
Stephanie Eymann meldet sich aus der Quarantäne
Schlussresultate Grosser Rat erst um 22.30 Uhr
Noch keine Entscheidung beim Regierungspräsidium
Eymann verpasst absolutes Mehr um 79 Stimmen
Die gewählten Kandidaten (von links nach rechts): Conradin Cramer (LDP), Lukas Engelberger (CVP), Tanja Soland (SP) und Beat Jans (SP). Bild: Nicole Pont
Luca Urgese: «Grüne Welle setzt sich auch in Basel-Stadt fort»
Bild: Nicole Pont
Pascal Pfister: «Für uns ist das schlimmste Szenario eingetreten»
Die SP ist mit Parteipräsident Pascal Pfister, Regierungsrätin Tanja Soland, Regierungsratskandidat Beat Jans, Grossratskandidatin Salome Hofer und Fraktionschef Thomas Gander vor Ort.
GLP-Vize spottet über FDP
Eric Weber ist wieder da
Bild: Nicole Pont
Grosse Freude bei der GLP
Bild: Nicole Pont
Grünes Bündnis mit zwiespältigen Gefühlen
Bild: Nicole Pont
Zwischenergebnisse zu den Grossratswahlen: Die Grafik
SP verliert 4 Sitze, SVP verliert 3 und GLP gewinnt 4
Die Zwischenresultate zu den Grossratswahlen sind da
Stephanie Eymann in der Dauerschleife
Zwischenresultate Grosser Rat auf 16.00 Uhr verschoben
SP-Präsident Pfister sorgt sich um linke Mehrheit
Elisabeth Ackermann: «Ich bin sehr enttäuscht»
SVP-Grossrat kritisiert Strategie der Bürgerlichen
Bild: Nicole Pont
76 Kommentare
Sortieren nach:
    M.Rentsch

    Stephanie Eymann gegen Baschi Dürr

    Baschi Dürr ist ein Regierungsrat ohne Berührungsängste. Er reagiert, er nimmt die Anliegen von Bewohnern ernst. Das sieht man auch in seiner Verkehrspolitik. Wer ihm schreibt kann schon mal einen Anruf von ihm persönlich erhalten, wie es mir geschehen ist. Ich habe ihm dreimal geschrieben und dreimal eine fundierte Antwort erhalten. Frau Dr. jur. Stephanie Eymann ist seit 2017 Leiterin der Verkehrspolizei Baselland und die rechte Hand von Regierungsrätin Kathrin Schweizer, Vorsteherin der Sicherheitsdirektion Baselland. Frau Eymann habe ich betreffend unserer Tempo 30 Petition 2019 völlig ignorant und arrogant erlebt. Die Anliegen der Petenten interessierten sie nicht. Sie gibt sich nur mit Leuten ihres Ranges oder höher ab, nicht mit dem gemeinen Fussvolk. Da sie in Basel nicht bekannt ist, wissen das die Wähler nicht. Sie wird die jetzige Verkehrspolitik von Baselstadt sicher nicht unterstützen