Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ukraine-KonfliktRussischer Geheimdienst bestreitet Pläne über möglichen Einmarsch

Russische Luftlandetruppen  während eines Manövers in der südrussischen Stadt Taganrog im April dieses Jahres. Etwas weiter westlich verläuft die Grenze zur Ukraine.
Weiter nach der Werbung

Moskau wirft Washington «Hysterie» vor

 Der Westen führe eine Informationskampagne, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow.
Antony Blinken während einer Pressekonferenz in Washington zur Krise in der Ukraine (10. November 2021)

AFP