Zum Hauptinhalt springen

Unsicherheit wegen Corona-Lage Viele Ferienwohnungen für den Sommer sind jetzt schon ausgebucht

Wer die Sommerferien in der Schweiz verbringen will, muss sich sputen: Mancherorts sind die meisten Wohnungen schon besetzt. «Die Gäste fühlen sich sicherer als im Hotel», sagen Touristiker.

Das Januarloch bringt die grundsätzlichen Fragen des Warum und Weshalb des Lebens aufs Tapet, vielerorts dominiert das Hudelwetter, und ein mutiertes Virus zwingt die halbe Schweiz ins Homeoffice. Trotzoder genau wegen?der Tristesse plant ein beachtlicher Teil der Bevölkerung schon den Sommer. Und zwar im Inland. Alles andere wäre zum jetzigen Stand keine Planung, sondern eine riskante Wette.

Wie eine Recherche dieser Zeitung zeigt, sind bei mehreren Anbietern von Ferienwohnungen schon deutlich mehr Buchungen für die Sommermonate eingegangen als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. So meldet der Anbieter E-Domizil für den Juni gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 118 Prozent, für den Juli eines von 78 Prozent und für den August eines von 11 Prozent. E-Domizil bietet in der Schweiz rund 14’000 Objekte an; die meisten davon befinden sich im Besitz von Privaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.