Zum Hauptinhalt springen

Rebgang in ZwingenRotwein hinkt hinterher, Weisswein erlebt ein Hoch

Rebbaukommissär Urs Weingartner gibt Einblick in den Zustand des regionalen Rebbaus.

Jörg Thüring in Aktion: Unterwegs in seinem Rebberg Hard in Zwingen.
Jörg Thüring in Aktion: Unterwegs in seinem Rebberg Hard in Zwingen.
Foto: Dominik Plüss

Der neue Rebbaukommissär Urs Weingartner sagt, was von der Weinernte 2020 zu erwarten ist: «Blauburgunder ist nicht wahnsinnig üppig vorhanden, die Ernte wird leicht tiefer ausfallen als normal», prognostizierte er, «Riesling-Silvaner und Gutedel jedoch zeigen einen sehr guten Behang.» Von ihnen verspricht sich Weingartner hohe Erträge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.