Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Zu intime Fragen sind verboten»

«Ein absolutes No-go ist zu spätes Erscheinen zum Termin», warnt die Expertin.

Frau Abplanalp, als Expertin für Business-Knigge und Imageberatung führen Sie viele Beratungen und Seminare durch. Für welche Kundschaft?

Sie beraten auch Unternehmen mit Auslandaktivitäten. Der Geschäftsreisemarkt wächst seit Jahren. Was bringen Sie den fliegenden Managern bei?

Wie herausfordernd ist es, den richtigen Business-Knigge auf Geschäftsreisen zu beherrschen?

«In China ist es zwingend, immer zuerst den Chef zu begrüssen.»

Trotzdem gibt es wohl kulturelle Unterschiede. Welches sind die wichtigsten «Musts» und «Don’ts» bei Verhandlungen im Ausland?

Welche Fehler dürfen denn in Asien nicht passieren?

Kann zu viel Lobhudelei nicht auch schaden?

«Nie sollte man zu ‹casual› erscheinen.»

Welche weiteren Fettnäpfchen können lauern?

Was raten Sie in Sachen Bekleidung?

Als ehemalige Verkaufsleiterin und Einkäuferin verfügen Sie selbst über einschlägige Erfahrungen im Ausland. Welche Anekdoten sind Ihnen geblieben?

Und eine negative Erfahrung?

Raten Sie jedem Unternehmen mit starkem Auslandgeschäft, genug Geld in das interkulturelle Kommunikationsmanagement zu investieren?

Travelcontent/Robert Wildi