Zum Hauptinhalt springen

Diese Museen haben durchgehend geöffnet

Kunst-, Natur- oder Geschichtsliebhaber sitzen auch in Corona-Zeiten nicht auf dem Trockenen. Was die Digitalisierung alles ermöglicht.

Aug in Aug mit dem Giganten der Savanne: Ein Afrikanischer Elefant im Naturkundemuseum von Washington. Foto: Alamy
Aug in Aug mit dem Giganten der Savanne: Ein Afrikanischer Elefant im Naturkundemuseum von Washington. Foto: Alamy

Am Morgen die Einwandererschleuse Ellis Island vor New York erkunden, am Nachmittag Dinosaurierskelette im Naturkunde­museum von Washington D.C. bestaunen und zum Abschluss einen Blick in die Florentiner Uffizien werfen – das Internet machts möglich. Weil immer mehr Museen und Galerien ihre Sammlungen digitalisieren, teilweise sogar ausgeklügelte virtuelle Touren und Liveführungen via Social Media anbieten, muss man auch in Zeiten der Selbstisolation nicht auf optische Highlights verzichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.