Zum Hauptinhalt springen

Nur keine Hektik!

Grün ist die vorherrschende Farbe auf und an der Saône. Die Reise im Hausboot zeigt ein unspektakuläres, aber malerisches Frankreich.

Unten der Fluss, darüber der endlose Himmel: Die Reise auf dem Hausboot ist nichts für Menschen, die schnell ankommen wollen. Fotos: René Wüthrich
Unten der Fluss, darüber der endlose Himmel: Die Reise auf dem Hausboot ist nichts für Menschen, die schnell ankommen wollen. Fotos: René Wüthrich

Leinen los! Wir legen ab. Der Körper des Bootes schaukelt in fröhlicher Vorfreude. Ein Wendemanöver im Hafenbecken ist nötig, dann nimmt das Hausboot Fahrt auf und sticht in einer weiten Krümmung in den grünen, glitzernden Fluss. Die Bootsfahrt beginnt in St-Jean-de-Losne/St-Usage und wird uns in fünf Tagen über 102 Kilometer und durch neun Schleusen in die Gegend von Soing führen. Und dann den ganzen Wasserweg wieder zurück. Das Wetter ist gut, die Brise frisch. Vom ersten Moment an spüren wir Erleichterung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.