Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kontroverse um Mode-LabelRassismus-Skandal bei Teenie-Marke Brandy Melville

Laut einem Bericht ist die Unternehmenskultur bei Brandy Melville rassistisch und sexistisch. Hier ein Store des Modelabels in Madrid, Spanien.
Weiter nach der Werbung

Das gewünschte «Brandy-Girl» ist dünn und weiss

Antisemitische Memes in Gruppenchats verschickt

8 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans-Ueli Overturf

    Ja, ich finde auch, dass ich als schlanker auch nicht eine Firma verklagen werde, die nur Kleider für Fette anbietet. Ich kaufe mir nur immer dieselben Kleidergrössen, nie eine grössere. D.h., entweder bleibe ich schlank und habe Kleider, oder ich habe keine Wahl und müsste nackt herumlaufen. Als Fetter müsste ich auch mehr Geld ausgeben für die Kleider, da mehr Stoff. Darum: lieber schlank und sparen, was?