Zum Hauptinhalt springen

Zertifikate und RückverfolgungBanken spüren mithilfe von DNA die Herkunft von Gold auf

Im Goldlager der Zürcher Kantonalbank in Zürich.

Raiffeisen setzt auf «gewissenhafte» Partner

UBS und Credit Suisse sollen nachziehen

SDA

4 Kommentare
    Sacha Meier

    Das Problem bei all den den synthetischen Marker-DNA ist, dass diese mittels geeigneten Lösungsmitteln (i.d.R. Wasser) abgewaschen und auf jedes beliebige andere Material übertragen werden können. Damit ist es kein forensischer Beweis.