Zum Hauptinhalt springen

Urteil Banküberfall OberdorfRäuber kassiert 8,5 Jahre Gefängnis und Landesverweis

Durchgehend hat der Zweifach-Bankräuber von Oberdorf seine Tat bestritten. Das Strafgericht Baselland verurteilt den 42-jährigen Italiener zu langer Haft, weil die Indizien und die Beweise «erdrückend» sind.

Aus der Tokarev löste sich beim zweiten Überfall ein Schuss, der neben der Bankfachangestellten die Tischplatte durchschlug.
Aus der Tokarev löste sich beim zweiten Überfall ein Schuss, der neben der Bankfachangestellten die Tischplatte durchschlug.
Foto: Staatsanwaltschaft BL

«Cosa fai?» – Was tun Sie? Mit der filmreifen Handgeste eines Italo-Schauspielers drückte der 42-jährige Bankräuber immer wieder seinen Unglauben aus, als ihm Gerichtspräsidentin Irène Laeuchli das Urteil erklärte: Für den zweifachen bewaffneten Überfall auf die Kantonalbank in Oberdorf im vergangenen Jahr, für seine Drogendepots und für seine Verkehrsdelikte verurteilte ihn das Strafgericht zu 8,5 Jahren Gefängnis und 10 Jahren Landesverweis. Danach wird der Italiener, der in der Schweiz aufgewachsen ist, um die 65 Jahre alt sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.