Zum Hauptinhalt springen

Wegen Fotos von KontrollenRabiate Polizisten gehen Journalisten an

In jüngster Zeit kam es zu verbalen Angriffen von Uniformierten bei öffentlichen Polizeieinsätzen, weil sie von Medienschaffenden gefilmt oder fotografiert wurden. Die Polizei relativiert.

Kurz nach dieser Aufnahme wurde einer der beiden Polizisten links verbal rabiat.
Kurz nach dieser Aufnahme wurde einer der beiden Polizisten links verbal rabiat.
Foto: Mischa Hauswirth

Vergangenen Donnerstag, um 18 Uhr: Bei der Tramhaltestelle Niederholz in Riehen fahren mehrere Patrouillenfahrzeuge vor. Die Polizei sei «zu einer tätlichen Auseinandersetzung gerufen» worden, sagt Toprak Yerguz, Sprecher der Kantonspolizei Basel-Stadt. «Die Situation war sofort unter Kontrolle. Eine Person musste wegen einer Handverletzung zur Abklärung ins Spital.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.