Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Streit um PestizidePlötzlich gilt das Wasser als verschmutzt

Das Grundwasser ist  belastet: Bauer fährt mit Dünger- und Pestizidspritze über junges Getreide.

Politik oder Wissenschaft?

«Die intransparente Information der Behörden ist ein Informationsdebakel.»

Regina Ammann, Pressesprecherin Syngenta

Fall vor Gericht

Trinkwasser «bedenkenlos» geniessbar

53 Kommentare
Sortieren nach:
    Peter Eppler

    Die Vergiftung der Lebensmittel und des Grundwassers wird von den Produzenten der Pestizide (Syngenta, Monsanto, Bayer, etc.) und den sie anwendenden Bauern verursacht. Dadurch erzielen sie offensichtlich finanzielle Gewinne. Wenn sie auch für die entstehenden Schäden an der Natur und der Gesundheit der Konsumenten geradestehen müssten, dann würde ihnen die Lust an ihrem Handeln schnell vergehen. Es ist zu hoffen, dass diese schädliche Praxis im Sinne einer nachhaltigen und gesundheitsfördernden Landwirtschaft abgeschafft wird.