Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schutz der BiodiversitätPikante Reform kommt frühestens 2023

Der Bundesrat will 17 Prozent der Landesfläche zu Schutzgebieten aufwerten.
Weiter nach der Werbung

Keine fixe Zusage für mehr Personal

Die Umsetzung bleibt vage

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Erika

    "Die Schweiz hat sich mit der Unterzeichnung der Biodiversitätskonvention in den 1990er-Jahren völkerrechtlich verpflichtet, umweltschädliche Subventionen bis 2020 abzuschaffen."

    Das Verhalten des Bundesrates ist ein Vertragsbruch. Aber da geht es halt um Subventionen und die Bauern- und Chemielobby ist extrem stark, dies zulasten der Biodiversität und der Bevölkerung.