Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Corona in FrankreichParis streitet über das Ende des Lockdown

Immer noch autofrei: Die verlassene Place de la Concorde im Zentrum von Paris.
Weiter nach der Werbung

Vorstädte von Paris und Marseille betroffen

Präsident Macron will das Land langsam öffnen: Pendler treffen am Gare du Nord ein.
Keine Touristen: Eine Spaziergängerin mit Maske geht auf der Rue Rivoli den Tuilerien-Gärten entlang.

Keine Diskussion im Parlament

Ausgestorbenes Paris: Restaurants und Läden in der Rue Mouffetard sind immer noch geschlossen.

Allein in Paris sind seit dem 14. März 25’400 Restaurants geschlossen.

13 Kommentare
Sortieren nach:
    Monika Siebig

    Bisher habe ich die einschneidenden Maßnahmen der französ. Regierung verstanden, aber inzwischen müsste eine moderate Öffnung - vielleicht nicht überall - aber in Regionen wo es besser ist möglich sein. Mir ist ein Rätsel, wie die Wirtschaft dies je wieder verkraften kann. Mit Sicherheit geht's dann bevorzugt an die EU-Töpfe (vor allem von Deutschland) und der Schuldenberg steigt ins Unermessliche. Aber die notwendige Rentenreform ist noch immer nicht durch in Paris. Fatal !