Zum Hauptinhalt springen

Zwei Unfälle mit Kindern – Lenker sind flüchtig

Es ist bereits der zweite Unfall mit Fahrerflucht in dieser Woche: Im Kanton Nidwalden wurde eine 7-Jährige von einem Auto angefahren und eingeklemmt.

Ein unbekannter Autofahrer hat am Freitagmittag in Beckenried ein Kind angefahren und verletzt. Der Lenker beging Fahrerflucht, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte.

Das siebenjährige Mädchen war auf dem Heimweg von der Schule. Bei einer Verzweigung wurde es von einem Auto angefahren. Das Kind wurde dabei zwischen dem Fahrzeug und einem Zaun eingeklemmt. Es verletzte sich am Fuss und wurde deshalb von der Ambulanz zur Kontrolle ins Kinderspital Luzern überführt.

Wie am Freitag bekannt wurde, hatte bereits am Mittwoch in Schwyz ein Autofahrer nach einem Unfall mit einem Mädchen Fahrerflucht begangen. Die 14-Jährige war auf dem Trottoir unterwegs und wurde von einem vorbeifahrenden Auto am Arm gestreift, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

SDA/fko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch