Zum Hauptinhalt springen

Zug kollidiert mit Tanklastwagen

Im aargauischen Unterentfelden sind ein mit Heizöl beladener Lastwagen und ein Regionalzug zusammen gestossen. Die Bergungsarbeiten sind aufwändig.

Diesel auf der Fahrbahn: Die Unfallstelle im aargauischen Unterentfelden.
Diesel auf der Fahrbahn: Die Unfallstelle im aargauischen Unterentfelden.
Simon Ertler, newspictures

Heute Nachmittag kollidierte ein Tanklastwagen beim Abbiegen mit einem Zug. Verletzt wurde niemand. Hingegen entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Bergung ist aufwändig und dauert an.

Der mit Heizöl beladene Tanklastwagen fuhr kurz vor 15.30 Uhr auf der Hauptstrasse vom Distelberg her in Richtung Zentrum. Der Lenker wollte über den dortigen Bahnübergang nach rechts abbiegen. In diesem Augenblick fuhr ein Zug der Wynental-/Suhrentalbahn auf der Hauptstrasse in Richtung der Kreuzung.

Zug sprang aus den Schienen

Als der Lastwagen die Geleise schon fast überquert hatte, prallte der Zug seitlich in dessen Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lastwagen um die eigene Achse geschleudert und kollidierte mit dem Masten der Lichtsignalanlage. Der Zug sprang aus den Schienen.

Der Lastwagenfahrer und der Lokomotivführer blieben unverletzt. Auch die rund 50 Bahnreisenden konnten den Zug ohne Verletzungen verlassen. Am Lastwagen und am Triebwagen entstand grosser Sachschaden. Dieser kann allerdings noch nicht beziffert werden. Der Lastwagen verkeilte sich mit dem massiven Eisenmasten. Die Bergungsarbeiten gestalten sich als schwierig und aufwändig. Sie dauern bis auf weiteres an.

Feuerwehr rückte aus

Vom Treibstofftank des Lastwagens ergoss sich Diesel auf die Fahrbahn. Dies machte ein Aufgebot der Feuerwehr notwendig. Der Tankaufbau des Lastwagens ist hingegen dicht geblieben. Das Heizöl ist bereits auf ein anderes Fahrzeug umgepumpt worden.

Die Kantonspolizei musste die Hauptstrasse sperren. Die Feuerwehr leitet den Verkehr um. Der Bahnverkehr ist zwischen Aarau und Unterentfelden unterbrochen, wobei Ersatzbusse verkehren.

Nach ersten Erkenntnissen muss der Lastwagenfahrer das Rotlicht missachtet haben. Die Gründe dazu sind noch unklar. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch