Zum Hauptinhalt springen

«Wir dürfen nun nicht schon wieder jammern»

Alle blasen Trübsal wegen des schlechten Wetters. Dabei ist Regen für Juni völlig normal. Auch der Juli startet meistens trüb. Zwei Meteorologen sagen, wann der Sommer wirklich kommt.

Ach, dieser Dauerregen, diese Saukälte, jetzt ist doch Sommer! Das Wetter ist – neben der Fussball-WM – wieder mal Thema Nummer eins. Das verheisst oft nichts Gutes. «So schlimm war es noch nie!», sind die meisten fest überzeugt.

Typisch, weiss Felix Baum, Meteorologe bei Meteonews: «Der Mensch ist keine Wetterdatenbank, sondern der Psychologie unterworfen, die bewirkt, dass man Schlechtes vergisst und Gutes behält.» In Sachen Wetter scheint dies besonders der Fall zu sein. So denken die meisten beim Stichwort Sommer automatisch an den Jahrhundertsommer 2003 und glauben, so müsse es immer sein. «2003 war jedoch eine Ausnahme. Deshalb hiess er auch Jahrhundertsommer», so Baum. In unseren Breitengraden sei nicht der schöne, heisse, trockene Sommer die Regel, sondern ein wechselhafter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.