Zum Hauptinhalt springen

Weil a. Rhein: Schweizerin fährt Fussgänger an

Eine Schweizer Autofahrerin hat am Montag in Weil am Rhein (D) einen Fussgänger auf dem Trottoir angefahren und schwer verletzt. Als die 62-Jährige zu einer Autowerkstatt abbiegen wollte, habe ihr Wagen plötzlich beschleunigt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Frau fuhr am Mittag zum Parkplatz der Garage an der Bühlstrasse/Müllheimer Strasse. Ihr Auto geriet ausser Kontrolle und jagte auf einen Geh- und Veloweg. Dort lud es einen 26-jährigen Fussgänger auf die Motorhaube und schleuderte ihn weg. Das Auto durchbrach noch einen Metallhag, bevor es stehen blieb.

Der Schwerverletzte wurde ins Spital gefahren; die Autolenkerin erlitt einen Schock. Ermittlungen laufen über die Gründe, warum das Auto so beschleunigte. Es wurde für eine technische Überprüfung sichergestellt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 4000 Euro.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch