Zum Hauptinhalt springen

Wanderer stirbt in den Waadtländer Alpen

Ein 64-jähriger Mann hatte sich beim Rocher du Midi vermutlich verirrt, bevor er abstürzte. Die Suchtrupps fanden ihn tot auf einem Schneefeld.

Ein Wanderer ist gestern Abend am Rocher du Midi bei Château-d'Oex tot aufgefunden worden. Der Mann aus dem Kanton Freiburg war am Vortag zu einem Ausflug gestartet und hatte sich laut Waadtländer Polizei wohl verirrt, bevor er abstürzte.

Die Ehefrau des Mannes meldete sein Verschwinden am Sonntag der Polizei. In der Nacht wurde sein Auto in Etivaz VD gefunden. Am Montag machte sich ein Suchtrupp aus Polizisten, Rega und Hunden auf die Suche nach dem Vermissten. Er wurde schliesslich auf einem Schneefeld gefunden, wie die Kantonspolizei heute mitteilte.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch