Zum Hauptinhalt springen

Skorpion kriecht einem United-Passagier aus dem Ärmel

Erneut sorgt ein unerwünschter Passagier auf einem United-Flug für Schlagzeilen. Doch diesmal handelt es sich um ein Spinnentier.

Flugzeug musste evakuiert werden: Eine Maschine der United-Airline. (Archiv/Keystone: Kamil Krzaczynski)
Flugzeug musste evakuiert werden: Eine Maschine der United-Airline. (Archiv/Keystone: Kamil Krzaczynski)

Ein Skorpion hat an Bord eines Flugzeuges in den USA für Panik gesorgt. Die Maschine von United Airlines wurde am Donnerstagabend (Ortszeit) evakuiert, nachdem ein Passagier berichtet hatte, dass das möglicherweise giftige Tier aus dem Ärmel seines Sitznachbarn gekrochen sei.

Wie der örtliche Sender KHOU-TV berichtete, fuhr das Flugzeug daraufhin zurück zum Gate und die Passagiere wechselten die Maschine. Mit dreieinhalb Stunden Verspätung konnten sie schliesslich von Houston nach Ecuador fliegen.

Passagier wurde nicht gestochen: Ein Videobeitrag von USA Today zum Vorfall (Video: YouTube)

Der Passagier, der angeblich den Skorpion im Ärmel hatte, wurde untersucht. Er sei aber nicht gestochen worden, berichtete der Sender. Ob der Skorpion bei der Durchsuchung der Maschine gefunden wurde, blieb zunächst unklar.

United war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil ein Passagier aus einem überbuchten Flugzeug gezerrt worden war. Aber auch mit Skorpionen hatte die Airline bereits zu tun: Im April wurde ein Passagier auf dem Flug von Houston nach Calgary von einem Skorpion gestochen, nachdem ihm zuvor das Tier auf den Kopf gefallen war.

dapd/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch