Zum Hauptinhalt springen

Topmanager bei Familiendrama getötet

Ein niederländische Familie ist tot in ihrer Villa aufgefunden worden. Die Ermittler gehen von einem Familiendrama aus.

Nachdem ein Bekannter die Polizei alarmierte, fanden Beamte in dem Haus in Laren unweit von Amsterdam drei Leichen. Dabei handle es sich um den früheren Direktor der niederländischen Grossbank ABN Amro, Jan Peter Schmittmann, seine gleichaltrige Frau und deren 22-jährige Tochter, teilte ein Polizeisprecher mit. Eine weitere Tochter der Familie war nicht anwesend. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

Der 57-jährige Schmittmann war von 2003 bis 2009 Direktor von ABN Amro für die Niederlande. Er war 2007 an der Übernahme des international tätigen Finanzkonzerns durch ein Konsortium aus der Royal Bank of Scotland sowie der belgisch-niederländischen Bank Fortis und der spanischen Bank Santander beteiligt. Als ABN Amro später im Zuge der Finanzkrise verstaatlicht wurde, verlor Schmittmann seinen Job. Er war danach als Unternehmensberater tätig.

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch