Zum Hauptinhalt springen

Teenager-Zuhälterinnen gefasst

Zwei 15-jährige Mädchen sollen im kanadischen Ottawa andere Minderjährige zur Prostitution gezwungen haben. Sie müssen sich nun wegen Menschenhandels und Entführung verantworten.

Hier verhaftete die Polizei die Täterinnen: Gebäudekomplex in Ottawa.
Hier verhaftete die Polizei die Täterinnen: Gebäudekomplex in Ottawa.
www.ctv.ca

Noch minderjährige Mädchen sollen in Kanada andere Jugendliche entführt und zur Prostitution gezwungen haben. Die Polizei von Ottawa nahm nach eigenen Angaben zwei 15-Jährige unter dem Verdacht der Zuhälterei fest, nach einer 17-jährigen Komplizin wird noch gefahndet.

Drei Opfer im Alter zwischen 13 und 17 Jahren wurden befreit – laut Polizei waren sie von ihren etwa gleichaltrigen Geschlechtsgenossinnen in eine Wohnung in einem gutbürgerlichen Viertel von Ottawa gelockt, dort festgehalten und zur Prostitution gezwungen worden. Wie die Polizei gegenüber dem britischen «Telegraph» erklärte, handelten die Teenagerinnen ohne die Hilfe von Erwachsenen. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Weiteres Vorgehen noch unklar

Ein Polizeisprecher äusserte sich «schockiert» über die Tat. Die Polizisten hätten noch nie zuvor etwas ähnliches erlebt, gab er gegenüber der Agentur AP zu Protokoll. Die beiden festgenommenen Mädchen müssen sich nun unter anderem wegen Menschenhandels, Entführung, sexueller Gewalt und Körperverletzung verantworten.

Da die mutmasslichen Täterinnen noch minderjährig sind, ist unklar wie die kanadische Justiz gegen sie vorgehen wird.

AFP/ami

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch