Zum Hauptinhalt springen

Staatsbesuche sind Marathons – keine Ferien

Besuchen Bundesräte andere Länder, erweckt dies oft den Eindruck, die Regierungsmitglieder würden Ferien auf Staatskosten machen. Auslandsreisen sind aber alles andere als gemütliche Ausflüge.

Hat schon dutzende Auslandreisen hinter sich: Johann Schneider-Amman bei seinem Besuch in Kuala Lumpur. (5. November 2012)
Hat schon dutzende Auslandreisen hinter sich: Johann Schneider-Amman bei seinem Besuch in Kuala Lumpur. (5. November 2012)
Keystone

Johann Schneider-Ammann verliess Kuala Lumpur am Montag – im Sirenenlicht der malaysischen Sicherheitskräfte, die ihn und seine Begleiter zum Flughafen eskortierten. Während des fünftägigen Aufenthalts in Südostasien machte der Bundesrat vier Flüge – zwei interkontinentale und zwei regionale.

Während solcher Wirtschaftsmissionen bleibt eine Delegation nie länger als 24 Stunden in der gleichen Stadt. Die Reisenden sehen die Landschaft nur flüchtig, aus der Fensterscheibe ihres Autos, des Busses oder Flugzeugs. Sie kriegen nur Häppchen ab von den feinen Speisen, die bei den Empfängen gereicht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.