Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für U-Boot-Bauer

Peter Madsen (rechts), hier auf einem älteren Bild, wurde am 25. April 2018 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Madsen habe «das perfekte Verbrechen» begehen wollen, sagte Staatsanwalt Jakob Buch-Jepsen vor Gericht in Kopenhagen.
Hatte keine Verbindung zum Festland: Madsen erklärte, er habe aufgrund «technischer Schwierigkeiten» keinen Funkkontakt aufbauen können. Wegen eines Problems im Ballasttank sei die Nautilus schliesslich gesunken.
1 / 19
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Verteidigung: Schwache Beweislage

Leiche zerstückelt und im Meer versenkt

SDA/nag