Zum Hauptinhalt springen

Spiezer Tötungsdelikt: Täter auf der Flucht

In einem Kleinheim für Kinder in Spiez wurden am Samstag ein Mann und eine Frau erstochen. Zur Tatzeit haben sich Pflegekinder im Haus aufgehalten. Die Suche nach der Täterschaft läuft auf Hochtouren.

In diesem Haus an der Bahnhofstrasse 47 in Spiez wurden am Samstagnachmittag zwei Leichen gefunden.
In diesem Haus an der Bahnhofstrasse 47 in Spiez wurden am Samstagnachmittag zwei Leichen gefunden.
Bruno Petroni
Die Fahndung nach der bis anhin unbekannten Täterschaft läuft.
Die Fahndung nach der bis anhin unbekannten Täterschaft läuft.
Bruno Petroni
Die Identität der Personen und die genauen Umstände sind Bestand der Ermittlungen der Polizei.
Die Identität der Personen und die genauen Umstände sind Bestand der Ermittlungen der Polizei.
Jan Kuschinske, newspictures
1 / 8

Dass ein Gewaltverbrechen vorliegt, bezweifelt die Staatsanwaltschaft Oberland nicht. «Aufgrund der Situation und Spuren muss von einem solchen ausgegangen werden», schrieb sie bereits in ihrer Medienmitteilung vom frühen Sonntagmorgen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. «Gemäss ersten Erkenntnissen des Institutes für Rechtsmedizin der Universität Bern erlitten die zwei Opfer mehrere Stichverletzungen. Die genaue Todesursache ist Gegenstand der medizinischen Abklärungen. Eine Täterschaft konnte bisher nicht ermittelt werden», hiess es dann im Communiqué vom Sonntagabend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.