Zum Hauptinhalt springen

Skilift-Sessel fallen in Flumserberg auf die Piste

Unfall im Skigebiet: Das Seil eines Sessellifts sprang von der Rolle – zwei Sessel fielen daraufhin im St. Galler Skigebiet Flumserberg auf die Piste. Wie es zu dem Unglück kam, ist noch nicht geklärt.

Der betroffene Ort: Der 2-er Sessellift Zigerboden am Flumserberg.
Der betroffene Ort: Der 2-er Sessellift Zigerboden am Flumserberg.
GoogleMaps

Fast wäre es heute zu einem Drama gekommen: Im St. Galler Skigebiet Flumserberg gab es gegen Mittag einen Unfall, wie der «Blick» auf seiner Internetseite berichtet. Beim Mast eines Sessellifts sprang ein Seil von der Rolle – mindestens zwei Sessel fielen daraufhin auf die Piste. «Wir hatten Glück im Unglück», sagte Heinrich Michel, Geschäftsführer der Flumserberg-Bahnen auf Nachfrage von Redaktion Tamedia.

Da sich auf keinem dieser Sessel Personen befanden, wurde glücklicherweise niemand verletzt. «Keiner der zwölf Fahrgäste wurde verletzt, das ist das Wichtigste», so Michel. Die Skifahrer, die sich auf den anderen Sesseln befanden, mussten abgeseilt werden. Vorher war der Sessellift wegen des Windes geschlossen worden, die letzten Personen befanden sich noch auf dem obersten Abschnitt. Was zum Unglück geführt hat, ist noch nicht gänzlich geklärt – Schuld soll aber eine Windböe gewesen sein. «Wir hatten einen Föhntag, der Wind wurde böig», erklärte Michel. Eine Untersuchung sei bereits eingeleitet worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch