Zum Hauptinhalt springen

Skifahrerin stürzt 30 Meter in die Tiefe

In Grindelwald ist eine 19-Jährige tödlich verunglückt. Sie war abseits der markierten Pisten unterwegs.

Der Unfall ereignete sich im Gebiet First bei Grindelwald. (Archivbild)
Der Unfall ereignete sich im Gebiet First bei Grindelwald. (Archivbild)
Keystone

Eine 19-jährige Skifahrerin ist am Sonntagnachmittag im Gebiet First bei Grindelwald BE ums Leben gekommen. Sie stürzte über ein Felsband rund 30 Meter in die Tiefe, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Frau gemeinsam mit anderen Wintersportlern vom Oberjoch in Richtung Schmiedigen-Biedmeren, als sie abseits der markierten Pisten zu Fall kam. In der Folge rutschte sie über ein Felsband und stürzte ab.

Die Frau – eine Deutsche mit Wohnsitz in der Schweiz – erlag auf dem Weg ins Spital ihren schweren Verletzungen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch