Zum Hauptinhalt springen

Sie lebte 114 Jahre im gleichen Dorf

Die Brasilianerin Maria Gomes Valentim schaffte es als ältester Mensch ins Guinness Buch der Rekorde. Nun ist sie mit fast 115 Jahren gestorben.

Erlangte mit 114 Jahren Berühmtheit: Maria Gomes Valentim, hier auf einer Aufnahme für das Guinness Buch der Rekorde im Mai.
Erlangte mit 114 Jahren Berühmtheit: Maria Gomes Valentim, hier auf einer Aufnahme für das Guinness Buch der Rekorde im Mai.
Keystone

Der älteste Mensch der Welt, die 114 Jahre alte Brasilianerin Maria Gomes Valentim, ist tot. Die erst am 18. Mai vom Guinness Buch der Rekorde als «Ältester lebender Mensch» anerkannte Ur-Ur-Grossmutter starb heute in Carangola im Bundesstaat Minas Gerais.

Sie war zuvor mit Lungenentzündung ins Spital eingeliefert worden, wie die Klinik bestätigte. Die Seniorin wäre in knapp drei Wochen 115 Jahre alt geworden. Sie wurde am 9. Juli 1896 geboren und wohnte zeit ihres Lebens in Carangola. Ob dies das Geheimrezept für ihr hohes Alter war?

1913 heiratete sie João Valentim, der 1946 starb. Aus der Ehe entstammt ein Sohn. Die Brasilianerin hat vier Enkel, sieben Ur- Enkel und fünf Ur-Ur-Enkel. Der Titel des «Ältesten lebenden Menschen» war zum ersten Mal nach Brasilien gegangen.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch