Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Shell gerät in Erklärungsnot

Hat ein zweites Leck: Die Bohrplattform von Shell in der Nordsee. (Archivbild)
Weiter nach der Werbung

Grossbritanniens schlimmster Ölunfall seit zehn Jahren

Stopp von Tiefseebohrungen gefordert

dapd/wid