Zum Hauptinhalt springen

Schwarzer Panther wieder in Belgien unterwegs

Ein Schwarzer Panther ist allem Anschein nach in Ostbelgien aufgetaucht. Nicht zum ersten Mal.

Das Tier wurde nach Angaben belgischer Medien vom Montag in der Nähe von Spa und unweit des Ortes Theux westlich des deutsch-belgischen Naturparks Hohes Venn- Eifel gesehen. Eine Polizistin gab an, die Raubkatze am 11. August gesehen zu haben, ein anderer Bürger will sie 14 Tage später wenig entfernt gesichtet haben. In der belgischen Nationalparkverwaltung wurden die Berichte ernst genommen.

Der Schwarze Panther hatte bereits Ende des vergangenen Jahres die Region in Atem gehalten: Er war im Oktober in Luxemburg und im November in der belgischen Eifel bei Malmedy gesehen worden.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch