Zum Hauptinhalt springen

Rekrut bei Nachtübung von Auto erfasst

Die Berner Kantonspolizei sucht einen Autofahrer. Der Unbekannte hat in der Nacht einen Rekruten angefahren und verletzt.

Nachtübung zur Streckensicherung: Der Unfall geschah auf der Simmentalstrasse in Wimmis.
Nachtübung zur Streckensicherung: Der Unfall geschah auf der Simmentalstrasse in Wimmis.
Screenshot GoogleMaps

Im Wimmis BE ist am Donnerstag kurz nach Mitternacht ein Rekrut von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Soldat stand bei einer Nachtübung zur Streckensicherung auf einer Strasse.

Als er diese nach einer kurzen Sperrung wieder freigab, erfasste das letzte Auto einer Kolonne den jungen Mann, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Der Rekrut kam nicht zu Fall, musste aber dennoch von Militärangehörigen ins Spital gebracht werden.

Verletzt wurde der Rekrut von einem zivilen Auto. Dessen Lenker fuhr nach dem Zusammenprall ohne anzuhalten in Richtung Spiez davon. Die Berner Kantonspolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch