Zum Hauptinhalt springen

Rega evakuiert Menschen aus dem Tessin

Wegen der heftigen Regenfälle in den vergangenen Tagen musste die Rega mehrer Anwohner aus Tessiner Tälern befreien.

Heute haben die Retter zudem einen vom Blitz getroffenen 55-jährigen Mann aus einem Seitental der Maggia ins Krankenhaus geflogen. Der Mann war während eines Gewitters aus seinem abgelegenen Rustico getreten und hatte vermutlich einen Brunnentrog berührt, als ein Blitz nahe am Haus einschlug. Der Mann erlitt einen starken Stromstoss und fiel bewusstlos um. Nach der Ersten Hilfe vom abgeseilten Rega-Arzt wurde er ins Spital geflogen. Sein Leben ist nicht in Gefahr, wie die Rega mitteilte.

Bereits gestern flog die Regab bei widrigsten Sichtverhältnissen insgesamt sechs Personen in Sicherheit. Sie hatten versucht, in die Ebene abzusteigen und sassen wegen der vom Wasser weggerissenen Stege fest.

Gotthardlinie wieder einspurig befahrbar

Die Gotthardlinie der SBB in der Leventina ist um 16 Uhr wieder einspurig für den Verkehr freigegeben worden. Hochwasser nach starken Regenfällen hatte gut drei Stunden zuvor das Trassee zwischen Lavorgo und Pianotondo mit Schlamm und Geröll überdeckt. Die Räumungsarbeiten am zweiten Gleis waren am Nachmittag weiter im Gang.

Eine Prognose für die Freigabe der ganzen Strecke machten die SBB noch nicht. Die Züge waren nach dem Zwischenfall in Airolo und Biasca gewendet worden. Zwischen den beiden Stationen wurde ein Busersatz eingerichtet. Für die Passagiere ergaben sich dadurch grösseren Verspätungen. Bereits vergangene Woche war die Gotthardlinie am Südportal während 15 Stunden total gesperrt, nachdem am Donnerstagmorgen eine 72 Tonnen schwere Baumaschine in einem Tunnel zwischen Giornico und Lavorgo auf vier stehende Schotterwagen geprallt war. Menschen wurden nicht verletzt.

AP/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch