Zum Hauptinhalt springen

Raubtierpark muss Gelände räumen

René Strickler streichelt einen Tiger in einem Gehege im Raubtierpark in Subingen. Der Park wird nun zwangsgeräumt.
Das Richteramt Bucheneggberg-Wasseramt verpflichtete Strickler Anfang Mai unter Strafandrohung, dass er Tiere und Material bis spätestens am 14. Juli vom Gelände abziehen muss.
Strickler ist mit seiner Beschwerde gegen den Räumungsbefehl für seinen Raubtierpark abgeblitzt. Für seine 25 Raubtiere könnte das vermutlich den sicheren Tod bedeuten.
1 / 3

Schwierigkeiten mit Unterbringung der Tiere

Mietverhältnis längst beendet

Strickler spielt weiter auf Zeit

Vorbereitung für Umplatzierungen

SDA/nag