Zum Hauptinhalt springen

Posse in Harare: Flugunfall war nur eine Übung

Berichte über ein Flugzeugunglück in der simbabwischen Hauptstadt Harare haben sich als falsch herausgestellt: Der angebliche Zwischenfall war lediglich eine Übung, wie die Behörden mitteilen.

Eine Notfall-Übung auf dem Flughafen von Harare hat am Donnerstag für Verwirrung gesorgt: Berichte, denen zufolge eine Boeing 767 in einen Unfall verwickelt sei, entpuppten sich als haltlos. Ein Sprecher der Luftfahrtbehörde in Zimbabwe hatte zunächst von einem Unfall gesprochen, in den ein aus London kommendes Flugzeug verwickelt sei.

Auch Augenzeugen hatten von Rauch über dem Flughafengelände und von Rettungsfahrzeugen berichtet, die zum Flughafen geeilt seien. Später teilten die Behörden mit, es habe sich lediglich um eine Übung gehandelt

dapd/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch