Zum Hauptinhalt springen

Polizei sucht intensiv nach Bieler Feuerteufel

Seit letztem November hält ein Brandstifter das Bieler Industriequartier Bözingenmoos in Atem. Bei mindestens sechs Bränden entstand eine halbe Million Franken Schaden. Nun weitet die Polizei die Ermittlungen aus.

Der Reisebus fing am Samstagabend Feuer.
Der Reisebus fing am Samstagabend Feuer.
Arthur Sieber, newspictures
Die Berufsfeuerwehr Biel brachte den Brand aber rasch unter Kontrolle.
Die Berufsfeuerwehr Biel brachte den Brand aber rasch unter Kontrolle.
Arthur Sieber, newspictures
Der Bus brannte auf einem Firmengelände in Bözingen.
Der Bus brannte auf einem Firmengelände in Bözingen.
Arthur Sieber, newspictures
1 / 7

Zum vorerst letzten Brand kam es am vergangenen Samstag, als auf dem Parkplatz eines Car-Händlers ein Reisebus ausbrannte. Verletzte gab es keine, doch der Sachschaden war wieder gross. Der Berufsfeuerwehr Biel sind die Einsätze im Industrie- und Gewerbequartier Bözingenmoos mittlerweile nur zu gut bekannt. Seit vergangenem November haben immer wieder PKWs, Lieferwagen und Wohnmobile gebrannt. In diesem Jahr schon zum vierten Mal – dreimal sogar an derselben Strasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.