Piraten kapern italienischen Öltanker

Fünf italienische und 17 indische Seeleute sind in der Gewalt somalischer Seeräuber. Ein italienisches Kriegsschiff hat sich auf die Verfolgung gemacht.

hero image

Somalische Piraten haben am Dienstag im Indischen Ozean einen unter italienischer Flagge fahrenden Tanker angegriffen und gekapert. Wie die EU-Antipiraten-Mission «Atalanta» mitteilte, enterten fünf Piraten die 266 Meter lange «Savina Caylyn», nachdem sie das Schiff unter anderem mit Raketen beschossen hatten. Die 104'255 Tonnen grosse «Savina Caylyn» war auf dem Weg vom Sudan nach Malaysia.

Einer von dutzenden Angriffen

Ein Sprecher der italienischen Küstenwache, Cosimo Nicastro, erklärte, es sei zu einem Feuergefecht zwischen der Besatzung des Tankers und den Piraten gekommen. Das Schiff sei dann fast zum Stillstand gekommen, vermutlich damit die Piraten an Bord klettern konnten. Dann habe das Schiff wieder Fahrt aufgenommen. An Bord waren fünf italienische und 17 indische Seeleute. Ein italienisches Kriegsschiff war auf dem Weg in die Region.

Somalische Piraten haben nach EU-Angaben mindestens 29 Schiffe und mehr als 680 Geiseln in ihrer Gewalt, das italienische Schiff und seine Besatzung mitgerechnet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt