Zum Hauptinhalt springen

Passagier beisst Sitznachbarn und bricht tot zusammen

Ein junger Mann erleidet auf einem Flug der irischen Aer Lingus einen Kollaps und bricht tot zusammen. Zuvor hatte er seinen Sitznachbarn heftig gebissen.

Todesfall während des Fluges: Eine Maschine der irischen Luftfahrtsgesellschaft Aer Lingus (Archivbild).
Todesfall während des Fluges: Eine Maschine der irischen Luftfahrtsgesellschaft Aer Lingus (Archivbild).
Keystone

Horrorszene im Passagierflugzeug: Ein Mann beisst plötzlich seinen Sitznachbarn, die Flugbegleiter versuchen, ihn zu überwältigen und mit Handschellen ruhig zu stellen. Der Mann bricht zusammen. Die am Sonntagabend in Lissabon nach Dublin gestartete Maschine der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus wird nach Cork umgeleitet, dort wird der Tod des 24-jährigen Brasilianers festgestellt.

Passagiere bestätigten die plötzliche Beissattacke des Brasilianers. Ein Arzt und eine Krankenschwester hätten nach seinem Kollaps ohne Erfolg versucht, ihn wiederzubeleben.

Die Polizei in Cork nahm die portugiesische Begleiterin des Brasilianers fest, nachdem sie in ihrem Koffer zwei Kilogramm einer Substanz gefunden hatte, bei der es sich mutmasslich um das Aufputschmittel Amphetamin handelte. Der gebissene Passagier wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen 165 Fluggäste und sechs Besatzungsmitglieder wurden mit dem Bus nach Dublin gefahren.

SDA/kko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch