Zum Hauptinhalt springen

Panik in Londoner U-Bahn wegen eines brennenden Akkus

Nach einer Explosion in einer Tasche sind die Menschen aus der U-Bahn-Station Tower Hill geflohen. Ursache war ein überhitztes Handy-Ladegerät.

Fehlalarm: Die Bilder der Explosion erinnern an den Terror-Anschlag vor zwei Wochen in London.
Fehlalarm: Die Bilder der Explosion erinnern an den Terror-Anschlag vor zwei Wochen in London.
Twitter

Die Polizei hat heute die U-Bahn-Station Tower Hill in London evakuiert. Grund war eine «zischende und rauchende» Tasche, wie «DailyMail» schrieb. Kurz später gaben die britische Bahnpolizei und die Feuerwehr Entwarnung: Es habe sich wohl nur um ein überhitztes Handy-Ladegerät gehandelt, hiess es auf Twitter. Deshalb habe es eine «kleine Explosion» gegeben.

Die Menschen seien laut Medienberichten in Panik aus der U-Bahn-Station geflohen. Erst vor knapp zwei Wochen hatte sich in London ein Terror-Anschlag auf einen voll besetzten Zug ereignet. Ein Eimer mit einem selbst gebauten Sprengsatz war in einem Wagen explodiert. Mindestens 30 Menschen wurden verletzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch